Haben Sie auch schon öfter gedacht: Das ist aber gefährlich hier?

Darum bitten wir Sie als Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung bei der Identifikation von Unfallschwerpunkten und Gefahrenstellen. Das können gefährliche Querungen für Schulkinder sein, aber auch unübersichtliche Kreuzungen und Einmündungen oder Straßenabschnitte, auf denen regelmäßig zu schnell gefahren wird.

Sie als Einwohner, die sich täglich in Linnich bewegen, bekommen hautnah mit, wo Situationen entschärft werden müssten.


Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Beobachtungen mit. Schreiben Sie an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommen Sie einfach zu unseren Bürgersprechstunden ins Rathaus:

08.09.2015 oder 20.10.2015 jeweils von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Oder besuchen Sie uns an unserem Infostand am 12. September von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr an der Rurstraße.

 

Ergebnisse unserer Bürgergespräche am 05. September

Bereits am 05. September haben uns zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an unserem Infostand besucht und uns Gefahrenpunkte genannt. Auf einem Flipchart haben wir alles dokumentiert. Am 12. September steht es wieder dort, und Sie können weitere Orte eintragen lassen, an denen Ihrer Meinung etwas für die Sicherheit getan werden muss.

Wir wollen nach der Aktion prüfen, ob es Möglichkeiten gibt, die Probleme anzupacken, und dann mit entsprechenden Vorschläge in die Ausschüsse und den Stadtrat gehen.